Die Städtischen Pflegeheime

Das Pflegeheim Obertor wurde bis 31.12.1996 als Regiebetrieb der Stadt Esslingen am Neckar geführt und war als Abteilung dem Sozialamt zugeordnet.

Als 1997 das Pflegeheim Obertor mit 170 Plätzen, damals selbst noch ein Sanierungsfall, in einen Städtischen Eigenbetrieb überführt wurde, deutete zunächst nichts auf dieses außerordentliche Wachstum hin.

Mit Betriebsgründung zum 01.01.1997 und dem Aufbau effizienter Organisationsstrukturen und eines kaufmännischen Rechnungswesens entwickelten wir uns zu einem modernen Dienstleistungsunternehmen.

Bereits im ersten Betriebsjahr gelang es dem jungen Eigenbetrieb mit seinen engagierten Mitarbeitern aus einem langjährigen Defizit herauszukommen und schwarze Zahlen zu schreiben.

Die Vision war und ist, gute Pflege und Betreuung als bürgernahe Dienstleistung anzubieten.

Der Erfolg ermutigte den Gemeinderat im Jahr 1999, dem Eigenbetrieb die Bau- und Betriebsträgerschaft für das von der dortigen Bevölkerung lang ersehnte Pflegeheim in Berkheim zu übertragen, das 2002 eröffnet wurde und sich in kürzester Zeit einen hervorragenden Ruf erarbeitete.

Aus dem Eigenbetrieb Altenpflegeheim Obertor wurden damit die Städtischen Pflegeheime Esslingen am Neckar, die im März 2003 die Chance nutzten, aktiv in die Stadtteilentwicklung in der Pliensauvorstadt einzugreifen. Erneut sprach der Gemeinderat dem Eigenbetrieb das Vertrauen aus und beauftragte ihn, ein drittes Heim zu bauen und zu betreiben.

Mit demPflegeheim in der Pliensauvorstadt wollten wir auch konzeptionell neue Wege gehen. Im Oktober 2006 wurde das dritte Haus im Stadtteil Pliensauvorstadt bezogen. Die Bewohner werden dort in Hausgemeinschaften betreut und leben in familienähnlichen Strukturen zusammen.

Die Tagespflege im Obertor, seit Februar 2008 mit eigenen Räumlichkeiten und einem engagierten Mitarbeiterteam eigenständig organisiert, bietet Platz für zwölf Tagesgäste. Die Nachfrage ist groß nach diesem Betreuungsangebot, das den Verbleib in der eigenen Häuslichkeit und im Stadtteil im Vorfeld der stationären Pflege ermöglicht.

Daher erweiterten wir unser bestehendes Angebot um eine weitere Tagespflege am Zollernplatz im Stadtteil Zollberg, die Ende Juli 2012 in Betrieb genommen wurde. Die Esslinger Wohnungsbau GmbH errichtete im Rahmen der Neugestaltung des Zollernplatzes in Esslingen eine Betreute Wohnanlage mit zwölf Appartements und eine angrenzende separate Tagespflege mit 14 Plätzen.

Sowohl für die Betreute Wohnanlage mit Servicewohnen als auch für die Tagespflegeeinrichtung wird der Eigenbetrieb Städtische Pflegeheime Esslingen am Neckar die Betreuungs- bzw. Betriebsträgerschaft übernehmen. Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 14.12.2009 grünes Licht für das gemeinsame Projekt gegeben.

Den Bedarf an Pflegeplätzen in der Stadt Esslingen zu decken, aber die älteren Menschen gleichzeitig nicht aus ihrer gewohnten Umgebung zu reißen, ist erklärtes Ziel der vom Gemeinderat Ende Juli 2011 verabschiedeten "sozialplanerischen und städtebaulichen Konzeption zur Sicherstellung einer dezentralen, wohnortnahen und qualitativ hochwertigen stationären Pflegeinfrastruktur".

Nach dieser Konzeption sollten in den Stadtteilen Oberesslingen und Hohenkreuz jeweils ein kleines Pflegeheim nach dem Hausgemeinschaftsmodell entstehen, das eng mit den Bürgern, Vereinen und Kirchengemeinden vor Ort verbunden ist. Der Gemeinderat beauftragte die Städtischen Pflegeheime Esslingen am Neckar mit dem Bau der Pflegeheime.

Im November 2016 konnten wir nach zweijähriger Bauzeit das Pfegeheim Hohenkreuz eröffnen. Das Modell der Hausgemeinschaften haben wir dort weiterentwickelt. Präsenzkräfte bereiten direkt in den kleinen Wohngruppen das Essen zu. Die Bewohner haben die Möglichkeit, beim Kochen mitzumachen und Ihre Erfahrungen einzubringen. Der Speiseplan wird nach den Wünschen der Bewohner gestaltet. Es wird darauf geachtet, dass saisonale, regionale und frische Produkte eingesetzt werden.

Die Präsenzkräfte übernehmen zudem die Wäscheversorgung und sorgen für ein lebendiges Alltagsleben. Für die Pflege der 59 Heimbewohner sind die Pflegefachkräfte des zentralen Pflegedienstes zuständig. Auch an diesem Standort ergänzt eine Tagespflegeeinrichtung die wohnortnahe Versorgung pflegebedürftiger Menschen.

Nach demselben Konzept entstand das Pflegeheim Oberesslingen mit 56 Plätzen und einer Tagespflegeeinrichtung mit 12 Plätzen. Ebenfalls nach zweijähriger Bauzeit konnten dort am 04.10.2017 die ersten Bewohner einziehen.

Wir haben die Weichen für die Aufgaben der Zukunft gestellt. Unsere Häuser sind Heime im Sinne von Heimat für pflegebedürftige Menschen, die dank der aktiven Einbindung in das Esslinger Gemeinwesen am gesellschaftlichen Leben teilhaben.

»» weiter zu Geschichte des Pflegeheims Obertor