Pflege und Betreuung

Unser Grundgedanke im Umgang mit alten und pflegebedürftigen Menschen ist die Vorstellung, ihre Persönlichkeit zu respektieren und auch im Heim ein weitestgehend normales Leben führen zu lassen, ohne ihre Eigenständigkeit willkürlich und zugunsten pflegeorganisatorischer Grundsätze einzuschränken.

Wir orientieren uns in Pflege und Betreuung an den Zielen der Interventionsgerontologie.

Hierzu gehören:

  • der Erhalt eines Höchstmaßes an Selbstständigkeit
  • die Ermöglichung von Kontinuität im Lebensstil
  • die Ermöglichung der Befriedigung von Bedürfnissen nach Selbstbestimmung, Kontakt, Geselligkeit, Selbstbestätigung und Partizipation
  • die Hilfe zur Anpassung an ein eingeschränktes Dasein vom Einzelnen bei einem größtmöglichen psycho-physischen Wohlbefinden

Bild: Medikamentöse Versorgung im Altenpflegeheim PliensauvorstadtUnser Dienstleistungsangebot umfasst vollstationäre, Kurzzeit- und Tagespflege.

Unser qualifiziertes Pflegepersonal leistet individuelle Pflege, um Ihren Gewohnheiten, Wünschen und Bedürfnissen gerecht zu werden.

Hierzu gehört der Aufbau einer Vertrauensbasis, in der Wünsche, Bedürfnisse und auch Kritik geäußert werden können, um gemeinsame Lösungen zu gestalten.

Wichtig ist uns die Zusammenarbeit mit den Angehörigen, Betreuern und Bezugspersonen. Für die Bewohner sind sie eine große Hilfe in der neuen Lebenssituation, für uns sind sie wichtige Ansprechpartner.

Eine weitere Bezugsperson für ältere Menschen stellt oft der Hausarzt dar, der gerne Hausbesuche in unserer Einrichtung machen und die ärztliche Versorgung weiterführen kann.

Wir kooperieren mit Fachärzten und Therapeuten (Urologen, Psychiater, Chirurgen, HNO-Ärzten, Augenärzten, Zahnärzten, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten und Logopäden), die bei Bedarf ebenfalls zu Hausbesuchen ins Altenpflegeheim kommen.

Die Städtischen Pflegeheime Esslingen am Neckar sind am Projekt IVP – Integrierte Versorgung im Pflegeheim beteiligt. Das Ziel ist die Verbesserung der ärztlichen Versorgung der Heimbewohner. Nähere Informationen finden sie hier (PDF-Datei, öffnet sich in einem neuen Fenster).

Bild: Gottesdienst im Altenpflegeheim PliensauvorstadtDie Mahlzeiten werden in den Aufenthaltsräumen der Wohnbereiche angereicht. Auf Wunsch können Sie auch in unseren Cafés zu Mittag essen.

Das gesamte Essen wird frisch in der heimeigenen Küche- wenn möglich- mit regionalen Produkten zubereitet.

Wünsche und Essensgewohnheiten können gleich im Aufnahmegespräch, im Küchenausschuss oder in einem persönlichen Gespräch mit dem Koch abgesprochen werden.

Die Kirchengemeinden laden zu regelmäßigen Gottesdiensten ein. Seelsorger sind für unsere Bewohner da.

Wir geben Ihnen Zeit und Zuwendung

Gute Pflege braucht Zeit. Bei den Preisverhandlungen mit den Pflegekassen und dem Sozialhilfeträger haben wir deshalb die bestmöglichen Personalschlüssel ausgewählt und die vom Gesetzgeber in Baden-Württemberg vorgegebenen Möglichkeiten voll ausgeschöpft.

Mit dem Umzug in ein Pflegeheim beginnt für den Bewohner ein neuer, unbekannter Lebensabschnitt. Wir helfen Ihnen dabei, sich einzuleben.

Wir wollen in einem offenen Miteinander eine gute Atmosphäre schaffen und für Sie ein Heim im Sinne von Heimat werden. 
    
Gemeinsam mit den Bewohnern gestalten wir den Alltag und bieten dafür viele Möglichkeiten.

In den Städtischen Pflegeheimen Esslingen am Neckar bieten wir eine große Anzahl von Angeboten und Möglichkeiten, den Tag zu gestalten. Bei der Auswahl des richtigen Angebots hat der Wunsch des Bewohners mit seiner einmaligen Lebensgeschichte Vorrang.

Bild: Sturzprophylaxe im Altenpflegeheim ObertorIn unseren Häusern begegnen sich die Bewohner bei Festen rund um das Jahr. Bei kulturellen Veranstaltungen, Ausflügen an schöne Orte in der Umgebung, Gottesdiensten, Gedächtnistraining, Sturzprophylaxe oder Gymnastikangeboten, beim gemeinsamen Kochen und Backen erleben Bewohner Anregung und Abwechslung.
 
Einmal im Jahr organisieren wir einen fünftägigen "Urlaub vom Pflegeheim", an dem interessierte Bewohner teilnehmen können.

Unser Heimjournal informiert über Veranstaltungen und wichtige Themen.

Wir bieten das Training an der Vibrationswippe "Galileo" im Altenpflegeheim Obertor als therapeutische Zusatzleistung für die Bewohner der Städtischen Pflegeheime Esslingen an. Angeleitet und begleitet von geschultem Personal erhalten und stärken Sie mit dem Galileo Ihre Muskelleistung und Beweglichkeit und beugen so Stürzen vor. 

Wir entwickeln uns stets weiter und fördern unsere Leistungsfähigkeit

Die beständige Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter und Organisation sichern wir durch ein gelebtes Qualitätsmanagement, sowie durch gezielte Schulung und Weiterbildung. So sind unsere Pflege und unsere Betreuung der Bewohner immer auf dem aktuellen pflegewissenschaftlichen Stand.

Bild: Teilnehmer des StrategieworkshopsUnsere Schulungsschwerpunkte liegen in der Spezialisierung von Fachkräften in den Bereichen Gerontopsychiatrie, Kinästhetik und Palliative Care (Links öffnen sich in einem neuen Fenster). 

Wir schulen Mitarbeiter aus allen Bereichen zum Umgang mit demenzbetroffenen Menschen. Hilfskräfte bilden wir zu "Alltagsbegleitern" aus.

Die Beauftragte für Kinästhetik unterstützt unsere Pflegekräfte bei der Umsetzung der gelernten Bewegungsabläufe im Pflegealltag.

Die Pflegehilfskräfte werden regelmäßig bei der Ausübung grundpflegerischer Tätigkeiten von einem Coach überprüft.

Mit den Pflegekassen wurde ein Versorgungsvertrag nach den Bestimmungen des Pflegeversicherungsgesetzes abgeschlossen.

Wir haben ein umfassendes Qualitätssicherungssystem nach DIN ISO 9001:2008 aufgebaut und unterziehen uns freiwillig regelmäßigen externen Überwachungsaudits.

Transparenz ist uns wichtig! Die Ergebnisse veröffentlichen wir hier auf unserer Homepage.
 
Auf unser Können und unsere Erfahrung können Sie vertrauen. Unsere Pflege und unsere Betreuung sind immer auf dem neuesten Stand.

»» weiter zu Demenz