Coronavirus SARS-CoV-2

Landesrechtliche Umsetzung des verlängerten Corona-Lockdowns: Konsequenzen für die Besuchsregelungen in unseren Heimen

Esslingen, 11.01.2021

Liebe Angehörige,

vor dem Hintergrund der Beschlüsse der Bund-Länderkonferenz vom 05.01.2021 hat die Landesregierung Baden-Württemberg die Coronaverordnung mit der Dritten Änderungsverordnung vom 08.01.2021 am vergangenen Wochenende notverkündet. Sie tritt am 11.01.2021 in Kraft.

Für Heime besteht die wesentliche und zentrale Änderung darin, dass der Zutritt von Besuchern und externen Personen (Dienstleister, Therapeuten, Ärzte, Seelsorger, Ehrenamtliche, Handwerker) nur noch nach Vorlage eines negativen Antigentests und nur mit FFP-2 Maske zulässig ist.

Der Antigentest darf höchsten 48 Stunden alt sein, ein PCR -Test darf höchstens 72 Stunden zurückliegen.

Wir müssen daher unser Besuchskonzept sehr zeitnah an die neuen Verordnungsvorgaben anpassen und sicherstellen, dass der Zutritt ins Heim nur mit einem negativen Testergebnis erfolgt.

Wir werden in jedem Pflegeheim eine Teststation für Besucher und externe Personen einrichten und ein Testangebot unterbreiten, falls Besucher keinen negativen Antigentest vorweisen können.

Die Durchführung der Antigentests auch für Besucher stellt uns angesichts einer ohnehin angespannten Personalsituation nach mehreren Infektionswellen vor eine große Herausforderung. Wir sehen uns zur Umsetzung der neuen Verordnung daher gezwungen, die bestehenden Besuchszeiten einzuschränken. Die Zeiten, zu denen wir einen Antigentest anbieten können, weichen von den Besuchszeiten teilweise  ab. Ein Testangebot besteht aber immer vor oder zu Beginn der Besuchszeiten.

Wichtig: Sie müssen entweder einen Nachweis über einen negativen Antigentest mitbringen, der nicht älter als 48 Stunden ist (oder einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden ist) oder sich vor dem Besuch testen lassen. Bitte planen Sie Ihren Besuch entsprechend unseres Testangebotes. Von der Entnahme des Abstriches bis zum Vorliegen des Testergebnisses müssen Sie eine Wartezeit von ca. 15-25 Minuten einkalkulieren, bei großem Andrang ggf. auch außerhalb des Heimes. Bitte beachten Sie auch, dass wir verpflichtet sind, ein positives Testergebnis beim Gesundheitsamt zu melden!

Wir weisen ausdrücklich nochmals daraufhin, dass alle anderen Besuchsregelungen weiterhin Gültigkeit haben.

Hierzu gehören:

  • Die Einhaltung der vom Heim ermöglichten Besuchszeiten,
  • maximal zwei Besucher pro Tag und Bewohner,
  • Besuche sind nur im Bewohnerzimmer erlaubt und in den Gemeinschaftsbereichen untersagt,
  • es ist durchgängig eine FFP-2 Maske zu tragen, die von uns zur Verfügung gestellt wird,
  • am Eingang ist eine Händedesinfektion und Besucherregistrierung durchzuführen,
  • die allgemeinen Hygieneregeln sind während des Aufenthaltes im Heim durchgängig zu beachten,
  • Personen, die in den letzten 4 Wochen mit dem Coronavirus infiziert waren, typische Symptome aufweisen oder in den letzten 14 Tagen Kontakt zu Infizierten hatten, dürfen das Heim nicht betreten.

Es ist davon auszugehen, dass im Sinne der neuen CoronVO Bewohner*innen demnächst nur noch einen Besucher pro Tag empfangen dürfen. Dieser Sachverhalt ist aber noch nicht abschließend geklärt.

Liebe Angehörige, es ist uns bewusst, dass mit der Umsetzung dieser Verordnung und den neuen Besuchszeiten nochmals nicht unerhebliche Einschränkungen einhergehen. Da die Aufrechterhaltung der Sozialkontakte für unsere Heimbewohner*innen enorm wichtig ist, bemühen wir uns in den nächsten Tagen um eine Unterstützung von außen. Sobald wir zusätzliches Personal gewinnen können und dieses nach dem Medizinproduktegesetz zur Durchführung der Tests unterwiesen und geschult ist, werden wir die Besuchsmöglichkeiten eventuell wieder ausweiten können.

Herzliche Grüße

Ihr

Thilo Naujoks
Geschäftsführer

 

Zeitungsartikel vom 23.12.2020 aus der Esslinger Zeitung

"Ein Symbol der Menschlichkeit"

Bild: Zeitungsartikel "Ein Symbol der Menschlichkeit"