Das Beschwerdeformular geht neue Wege

Artikel aus dem Heimjournal Nr. 87 (Sommer 2011)

Liebe Heimbewohnerinnen, liebe Heimbewohner, Angehörige und Betreuer,

seit mehr als 10 Jahren gibt es  in den Städtischen Pflegeheimen Esslingen ein Beschwerdemanagement als ein Instrument der Qualitätssicherung. Vielleicht kennen Sie ja unser Beschwerdeformular und haben es schon einmal verwendet?

Bei uns gilt der Grundsatz, vom Kunden aus zu denken, denn uns ist wichtig, dass es den Bewohnerinnen und Bewohnern  gut geht!

Wo Menschen aufeinandertreffen, gibt es auch Missverständnisse, Ärger und Unzufriedenheit.

Und wo Menschen handeln, sind Fehler nie ganz auszuschließen. Wir wollen aus unseren Fehlern lernen und unsere Dienstleistungen so stetig verbessern. Dafür brauchen wir Sie.

Neu an unserem Rückmeldeformular ist, dass Sie es nicht mehr nur dazu nützen können, uns auf Fehler aufmerksam zu machen, oder um eine Beschwerde loszuwerden.

Sie haben nun auch die Möglichkeit, uns Ihre Verbesserungsvorschläge mitzuteilen und erhalten auch sicher eine Antwort darauf.

Und Sie dürfen uns auch loben! Im Schwäbischen sagt man ja „net gmeckert isch gnug globt“. Trotzdem freuen wir uns darüber, wenn wir von Ihnen hören, dass wir etwas besonders gut gemacht haben! Das gibt Motivation und Freude für den Arbeitsalltag!

Bild: das neue BeschwerdeformularDas Formular erhalten Sie an den Pforten der jeweiligen Häuser der Städtischen Pflegeheime und natürlich auf den Wohnbereichen.

Sie können das Formular in den Briefkasten im Foyer einwerfen oder direkt auf den Wohnbereichen abgeben.

Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gern beim Ausfüllen des Formulars.

Uns ist es wichtig, diese Form der Kundenrückmeldungen zu haben, die wir auch im jährlichen QM- Reviewbericht auswerten, um Verbesserungen daraus abzuleiten.

Mit dem Ausfüllen des Beschwerdeformulars geht Ihr Anliegen nicht verloren. Sie erhalten eine Rückmeldung von der jeweils verantwortlichen Stelle.  
 
Friedemann Schmoldt Qualitätsmanagementbeauftragter